Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

31-jährige Autofahrerin bei Unfall in der Gemarkung Heinbockel tödlich verletzt

Foto: Polizei Stade

Am heutigen Vormittag ist es gegen 10:20 h in der Gemarkung Heinbockel auf der Sunder Straße zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine 31-jährige Fahrerin eines Dacia aus Fredenbeck tödlich verletzt wurde.

Die Frau war zu der Zeit mit ihrem Auto auf der Kreisstraße 72 unterwegs und kam an der Unfallstelle aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve erst ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab in den Seitenraum. Hier prallte ihr Fahrzeug dann seitlich mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum.

Die Fredenbeckerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den eingesetzten Feuerwehrleuten aus Heinbockel, Hagenah und Oldendorf mit schwerem Gerät befreit werden.

Der Stader Notarzt und die eingesetzte Rettungswagenbesatzung aus Himmelpforten konnten der Frau dann allerdings nicht mehr helfen. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Der angeforderte Rettungshubschrauber aus Hamburg wurde wieder abbestellt.

Die Feuerwehrleute sicherten das Unfallfahrzeug ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Der Dacia wurde bei dem Unfall total zerstört, der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Die Sunder Straße musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme und anschließende Aufräumarbeiten bis gegen 11:45 h voll gesperrt werden, der Verkehr konnte mit Unterstützung durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet werden. Es kam zu Behinderungen.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner