Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

32-jähriger Autofahrer bei Unfall in Wedel lebensgefährlich verletzt

In der vergangenen Nacht gegen kurz nach 00:50 h ist es auf der Kreisstraße 50 in Fredenbeck-Wedel auf der Wedeler Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 32-jähriger Autofahrer lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Der Audifahrer aus Harsefeld war mit seinem Fahrzeug aus Richtung Wedel kommend in Richtung Frankenmoor unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abkam, in den Seitenraum geriet und dort frontal mit einem Straßenbaum kollidierte.

Eine zufällig vorbeikommende Autofahrerin hatte das Unfallfahrzeug im Graben entdeckt und sofort den Notruf gewählt.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeschlossen, musste von den ca. 50 eingesetzten Feuerwehrleuten aus Fredenbeck, Wedel und Kutenholz mit schwerem Rettungsgerät befreit werden und anschließend aus dem Wrack gerettet werden.

Nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens aus Bargstedt wurde der 32-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert.

Die Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, sicherten das Unfallfahrzeug ab und nahmen auslaufenden Betriebsstoffe auf.

Die Kreisstraße 50 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt werden, zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Der Audi wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige Hinweise zur Fahrweise des Unfallopfers vor dem Unfall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

2. Einbrecher in Buxtehude

In der Zeit zwischen Samstag, den 07.10., 15:00 h und Dienstag, den 10.10., 17:45 h sind bisher unbekannte Einbrecher in Buxtehude im Wieselgang nach dem Aufhebeln eines Fensters an der Frontseite einer dortigen Doppelhaushälfte in das Innere des Hauses eingedrungen und haben dieses nach Wertgegenständen durchsucht.

Der oder die Einbrecher konnten dabei einen Möbeltresor mit Inhalt erbeuten und damit dann unbemerkt die Flucht antreten.

Der angerichtete Schaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner