Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Acht Einbrüche in Pkw

Otterndorf, dortiger Bahnhof und Neuenkirchen, Dorfstraße. In der Nacht zum 13.01.2024 wurde sieben Mal jeweils eine Pkw-Scheibe eingeschlagen und die Pkw durchwühlt, in Neuenkirchen ein Mal. In Neuenkirchen ist gegenüber von dem betroffenen Pkw zudem noch ein Zigarettenautomat angegangen worden. Ob und welches Diebesgut bei den Fahrzeugen erlangt werden konnte, ist bislang noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Cuxhaven unter der Telefonnummer 04721 / 573-0 zu melden.

Bereich Geestland:

Mehrere Verkehrsunfälle auf Grund von Starkregen/Hagel

Landkreis Cuxhaven/BAB27. Am 13.01.2024, kam es kurz vor Mitternacht zu drei Verkehrsunfällen auf der BAB 27 wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Starkregen/Hagel. Bei allen Unfällen wurde niemand verletzt. Es entstand jeweils nur Blechschaden an den beteiligten Fahrzeugen.

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Hagen im Bremischen/BAB27. Am 13.01.2024, um 10:52 Uhr, kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Geestland den 23-jährigen Saterländer mit seinem Kleintransporter. Es stellte sich heraus, dass er eine ausländische Fahrerlaubnis besaß. Da er seinen festen Wohnsitz schon länger als 6 Monate in Deutschland hatte, war diese Fahrerlaubnis nicht mehr gültig. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Zeugenaufruf nach gemeinschädlicher Sachbeschädigung an einer Autobahnbrücke in Bremerhaven/BAB27

Bremerhaven/BAB27. Im Tatzeitraum vom 05.-13.01.2024 wurden an der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf der BAB 27 durch unbekannte Täter diverse Betonplatten der unmittelbar unter dem Brückenbauwerk befindlichen Pflasterung entfernt und den ebenso gepflasterten Abhang hinuntergeworfen. Dabei wurden mehrere Betonplatten beschädigt. Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Geestland unter der Telefonnummer 04743 9280 zu melden.

Bereich Hemmoor:

Trunkenheit im Straßenverkehr

Im Bereich der Polizei Hemmoor kam es am Wochenende zu zwei Trunkenheitsfahrten. Samstagmittag wurde ein 21-jähriger Stinstedter in Cadenberge durch Beamte kontrolliert, der noch mit Restalkohol vom Vorabend unterwegs war. Ein Test ergab 0,89 Promille. Ein 38-jähriger Cadenberger wurde am Samstagabend in Oberndorf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ergebnis am Alkomaten: 2,20 Promille. Auf der Wache wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt sowie der Schlüssel sichergestellt. Der Fahrer war hiermit bereits das dritte Mal in kurzer Zeit aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr aufgefallen. Der Führerschein war dem Beschuldigten zuvor bereits entzogen worden, sodass aktuell je ein Strafverfahren aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurden.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner