Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Angelsportverein Bremerhaven-Unterweser erhält Sauerstoffmessgerät vom Landkreis Cuxhaven

„Wir freuen uns sehr, den Angelsportverein mit diesem Gerät unterstützen zu können und die gute Zusammenarbeit damit weiter zu fördern.“ mit diesen Worten übergab Landrat Thorsten Krüger das Sauerstoffmessgerät an Werner Frank, den Vorsitzenden des Angelsportvereins ASV Bremerhaven-Unterweser e. V.. Das Sauerstoffmessgerät ist ein Dank der Kreisverwaltung an den ASV für die gute Zusammenarbeit während des Fischsterbens im August 2023. Mit dem Gerät kann der Verein eigenständig den Sauerstoffgehalt der Gewässer messen und so drohende Fischsterben frühzeitig erkennen. Es ist robust und einfach in der Handhabung im Einsatz und in der Wartung „Das Messgerät ist besser als jedes Grillfest als Dank. Es ist genau das, was wir brauchen.“ freut sich der Vorsitzende Werner Frank für seinen Verein.

Nach dem Fischsterben im August 2023 hatten der ASV und der Landrat sowie Mitarbeitende der Ämter für Wasserwirtschaft und Naturschutz des Landkreises am 30. August 2023 ein Gespräch zu der Gewässersituation geführt. Dieses wurde von allen Beteiligte als guter fachlicher Austausch gewertet, der fortgeführt werden sollte.

Zu den vielschichtigen Ursachen und Zusammenhängen des Fischsterbens und der Gewässersituation im August hatte der Landkreis Cuxhaven im September 2023 einen Bericht auf seiner Homepage veröffentlicht. Dieser verdeutlicht, wie hochkomplex die Gewässersituation ist und dass eine vergleichbare Situation erneut auftreten kann. Auch der Klimawandel mit zunehmenden Starkregen und Trockenperioden spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle. Mittlerweile gibt es auch Berichte aus den Nachbarlandkreisen, die die Beobachtungen aus dem Bericht bestätigen: Hohe Nährstoffeinträge verbunden mit warmen Temperaturen im Sommer führen zu einer zunehmenden Verkrautung der Gewässer und damit zu einer Reduzierung der Fließgeschwindigkeit. Dies begünstigt Überflutungen und das Wasser kann nicht schnell genug abgeleitet werden, es kommt zu einem Abfall des Sauerstoffgehalts.

Der Landkreis steht auch mit dem Unterhaltungsverband und dem Landvolk im ständigen Austausch, um auf mögliche neu auftretende Fischsterben bestmöglich vorbereitet zu sein.

Foto (v. l.): Eleen Rauterberg (Fachgebietsleiterin Gewässerschutz), Werner Frank (Vorsitzender des ASVs), Landrat Thorsten Krüger und Holger Hesse (Mitarbeiter im Fachgebiet Gewässerschutz) bei der Übergabe des Sauerstoffmessgeräts (Landkreis Cuxhaven)

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner