Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Erfolgreiches Ermittlungsverfahren gegen Bande von Einbrechern – Mehrere Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Foto: Polizei Stade

Stade (ots)

Im 2. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Stade wurde seit Mitte September diesen Jahres in einer eigens dafür eingerichteten Ermittlungsgruppe gegen eine serbische Tätergruppierung im Alter von 18 bis 51 Jahren aus den Landkreisen Stade und Cuxhaven ermittelt, die sich seit längerer Zeit zu einer Bande zusammengeschlossen hatten, um fortgesetzt in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg Einbruchdiebstähle mit den Hauptzielrichtungen Kupfer und sonstige Metalle sowie Werkzeuge zu begehen und damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mind. 370.000 EUR.

Am frühen Mittwochmorgen wurden zeitgleich fünf Objekte in Buxtehude, Himmelpforten und Hemmoor durchsucht und zuvor auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade erwirkte Untersuchungshaftbefehle gegen die vier Hauptbeschuldigten vollstreckt. Gegen einen fünften Beschuldigten wurde am Donnerstag ebenfalls die Untersuchungshaft angeordnet, die Beschuldigten wurden in niedersächsische Justizvollzugsanstalten verbracht.

Der 18-jährige Beschuldigte wurde aufgrund fehlender Haftgründe nach Abschluss polizeilicher Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen. Am Freitag wurde ein weiteres Objekt in Hamburg durchsucht.

Es konnten umfangreiche Beweismittel, darunter auch Teile des Stehlgutes, aufgefunden werden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner