Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Erneut mehrere Verkehrsdelikte im gesamten Landkreis – Kontrollenstelle und andere Kontrollen decken auch Täuschungsversuche auf

Foto: Polizei Cuxhaven

Landkreis Cuxhaven. Am gesamten Wochenende wurden in verschiedenen Bereichen diverse Verkehrskontrollen durchgeführt.

Im Bereich des Polizeikommissariats Hemmoor wurden folgende Verstöße festgestellt: Ein 41 Jähriger Hemmoorer wurde am frühen Samstagmorgen unter Alkoholeinfluss mit seinem Pkw kontrolliert. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde einbehalten.

Ebenfalls am Samstag gegen 14:00 Uhr wurde ein 44-jähriger Hamburger, ebenfalls unter Alkoholeinfluss, in Hemmoor kontrolliert. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt. Bereits am Samstagmorgen wurde in Osten ein 33-jähriger Hemmoorer als Führer eines Pkw festgestellt, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Am Sonntag wurde erneut die Geschwindigkeit des Fahrzeugverkehrs genauer betrachtet. Hier wurden allein innerhalb einer Stunde auf der Landesstraße 116 zwischen Lamstedt und Hechthausen 8 Verstöße geahndet. Bei erlaubten 70 km/h, war der geringste Verstoß bei 86 km/h, der traurige Tagessieger war mit 105 km/h unterwegs.

Im Bereich des Polizeikommissariats Geestland wurden folgende Verstöße festgestellt:

Am Sonntagmorgen gegen 07:50 Uhr wurde ein 31-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw im Bereich der Dorfstraße-Ost in Köhlen kontrolliert. Da der Geestländer keinerlei Ausweisdokumente, Führerschein, etc. mitführte, dokumentierten die Beamten die Kontrolle vollumfänglich. Der 31-jährige gab dabei falsche Personalien an und behauptete im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Auch nach Belehrung fuhr er mit dem Pkw weiter. Die Person, die anschließend auf der Wache erschien, um die erforderlichen Dokumente nachzureichen, war dann jedoch eine andere. Der Täuschungsversuch fiel aber schnell auf, sodass sich nun auch der 48-jährige Bremerhavener wegen versuchter Strafvereitelung verantworten muss. Gegen den Fahrzeugführer, dem die Fahrerlaubnis bereits im Jahr 2023 rechtskräftig entzogen worden war, wurden zwei Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige – wegen der Angabe falscher Personalien – eingeleitet.

Gegen 11:40 Uhr wurde der 26-jährigen Fahrzeugführer eines Gespanns aus Pkw Mercedes-Benz und Anhänger in Debstedt kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle konnte der 26-Jährige, der aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste stammt, lediglich die Fahrerlaubnisklasse „B“ vorweisen, die aber für die Gespann-Kombination (zulässige Gesamtmasse insgesamt ca. 3,8 Tonnen) nicht ausreichend war. Er durfte seine Fahrt nicht fortsetzen.

Im Bereich des Polizeikommissariats Schiffdorf wurde am Sonntagabend eine stationäre Kontrolle auf der Umleitungsstrecke der Autobahnsperrung im Bereich Hagen/Uthlede durchgeführt:

In etwa vier Stunden Kontrollzeit zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr wurden ca. 150 Fahrzeuge kontrolliert. Hierbei wurden überwiegend keine oder nur kleinere Verstöße festgestellt. Ein 39-jähriger Bremer führte jedoch seinen Pkw, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiter stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Dazu war die Hauptuntersuchung des Pkw seit Ende 2022 abgelaufen. Dem Mann wurden Blutproben entnommen und er durfte seine Fahrt nicht fortsetzen. In insgesamt drei Fällen waren Fahrzeuge baulich verändert. Bei zweien davon konnte die Zulässigkeit der Bauteile nicht nachgewiesen werden. In einem Fall erwarb der Fahrzeugführer womöglich gutgläubig Fahrzeugteile, bei denen sich das sogenannte Prüfzeichen als gefälscht herausstellte. Dem Fahrzeugführer wurde dieser Umstand nicht zur Last gelegt. Gegen den Verkäufer, einen online-Shop, ermittelt die Polizei nun wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges.

Im Bereich der Stadt Cuxhaven wurde am Sonntagnachmittag gegen 13:45 Uhr ein 59-jähriger Cuxhavener mit seinem PKW im Bereich Drangstweg kontrolliert. Der Mann stand hierbei unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ein Vortest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner