Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Feuer zerstört Scheune in Stade – Polizei sucht Zeugen

Am gestrigen späten Nachmittag gegen kurz vor 17:15 h wurde der Polizei und der Feuerwehr der Brand einer Scheune auf einem derzeit unbewohnten landwirtschaftlichen Anwesen in Stade Wiepenkathen gemeldet.

Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte vor Ort im Gravenhorst-Weg eintrafen, brannte dort ein ca. 10 x 20 Meter großer Lagerscheune bereits in voller Ausdehnung.

Dichter Rauch sorgte in Zusammenhang mit der vorherrschenden Windrichtung für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der in der Nähe verlaufenden Bundesstraße 73, die zeitweise gesperrt werden musste.

Dem schnellen Einsatz der Ortswehren Wiepenkathen, Hagen, Bützfleth und beider Züge der Hansestadt Stade ist es zu verdanken, dass das Feuer nicht auf angrenzende Gebäude übergreifen und sich weiter ausbreiten konnte.

Ca. 150 Feuerwehrleute kämpfen teilweise unter schwerem Atemschutz mit den Flammen. Um alle Glutnester erfolgreich bekämpfen zu können, mussten Teile des Schuppens anschließend noch mit einem Bagger eingerissen werden. Die Löscharbeiten dauerten bis ca. 20:30 h an.

Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt, der zur Absicherung eingesetzte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen.

Polizeibeamte haben noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, derzeit kann dabei eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Der angerichtete Gesamtschaden dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Ausbruch des Feuers oder auf möglicherweise verdächtige Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner