Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Horneburger Polizei sucht unbekannten Unfallverursacher und Werkstattmitarbeiter als Zeugen

Foto: Polizei Stade

Am Sonntag, den 10.12. kam es gegen 17:50 h auf der Landesstraße 123 zwischen Issendorf und Horneburg zu einem Unfall. Ein unbekannter Autofahrer war zu der Zeit mit einem Ford Transit oder Ford Tourneo auf der L123 von Issendorf kommend in Richtung Horneburg unterwegs. Zwischen dem Daudiecker Weg und dem Abzweig zum Rüstjer Forst fuhr der Ford auf ein schlecht beleuchtetes (Erwachsenen-) Dreirad auf. Die 49-jährige Radfahrerin aus Horneburg stürzte in den Seitenraum und wurde leicht verletzt und musste nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert werden. Am Dreirad und am Ford entstand Sachschaden, unter anderem brach die Außenspiegelverkleidung ab und verblieb am Unfallort. Der Verursacher kümmerte sich aber nicht weiter um die Unfallfolgen und die verletzte Radfahrerin und fuhr einfach weiter. (Wir berichteten)

Da sich bisher keine Zeugen gemeldet haben werden hier jetzt die Fahrzeugteile veröffentlicht, die an der Unfallstelle zurückgeblieben sind. Hoffnung legen die Ermittler darin, dass sich möglicherweise Werkstattmitarbeiter an eine derartige Reparatur oder einen passenden Schaden an einem Ford erinnern können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04163-828950 bei der Horneburger Polizei zu melden.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner