Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Logistiktag im Cuxland 2024 – Spannender Einblick in Deutschlands drittgrößten Wirtschaftsbereich

Fotos © Landkreis Cuxhaven

Unter dem Motto „Logistiktag im Cuxland 2024“ präsentierten heute lokale Unternehmen sowie die staatliche Seefahrtschule Cuxhaven Schülerinnen und Schülern aus Schulen des Landkreises und der Stadt Cuxhaven ihre Angebote für Ausbildungs- und Berufsbilder in den Bereichen Hafen, Transport und Logistik.  Ziel der jährlichen Veranstaltung ist es, den Schülerinnen und Schülern im Cuxland die vielseitigen Karrieremöglichkeiten und beruflichen Perspektiven in einer zukunftsorientierten Branche aufzuzeigen. 

Insgesamt 70 teilnehmende Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler aus vier Schulen des Landkreises und der Stadt Cuxhaven konnten bei einer Tour zu den verschiedenen Logistikunternehmen und zur staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven Berufsfelder rund um Hafenlogistik, Transportwesen und Seeschifffahrt kennenlernen. Die Teilnehmenden kamen von der Osteschule Hemmoor, der Geschwister-Scholl-Schule Altenwalde, der Hauptschule Otterndorf und der Realschule Cuxhaven. Sie durften heute einen Blick hinter die spannenden Kulissen der Logistik, die eine wichtige Rolle im Alltag eines jeden spielt, werfen.

„Wir freuen uns besonders, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, Schulen und Unternehmen sowie die staatliche Seefahrtschule Cuxhaven für die Durchführung des Cuxland-Logistiktages zu gewinnen. Dies zeigt das weiterhin große Interesse der Beteiligten an diesem Veranstaltungsformat, das wir auch in den kommenden Jahren wieder anbieten möchten“, bestätigen Dr. Christian Rogge und Antje Streng, Organisatoren des Cuxland-Logistiktages von der Agentur für Wirtschaftsförderung des Landkreises Cuxhaven.

Auf dem Terminal des Logistikdienstleisters Cuxport sowie bei der Reederei DFDS Germany erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck von den riesigen Dimensionen des Hafenumschlags. Ob Container, Lkw mit Trailern oder Offshore-Türme – per Kran oder auf Schwerlast-Zugmaschinen wird im Hafen alles bewegt. Bei Otto Wulf ging es um die Abwicklung von Logistik auf hoher See – hier wurde zum Beruf des Schlepperkapitäns, der selbst die größten Containerschiffe sicher in den Hafen oder von einem Ort zum anderen führt informiert.

In der staatlichen Seefahrtschule Cuxhaven konnten sich die Teilnehmenden über eine berufliche Erstausbildung in der Seeschifffahrt, wie beispielsweise Schiffsbetriebstechnische(r) Assistent(in), sowie über die Ausbildungspalette im Bereich Nautik, Technik und Fischerei aller Fahrtgebiete und Maschinenleistungen informieren. Außerdem durften die Schülerinnen und Schüler den Schlepper Wulf 2 besichtigen und einiges interessantes über die Aufgaben an Bord erfahren.

Der präzise und sichere Transport von Gefahrgütern stand bei Richard Heinbokel im Vordergrund. Das Unternehmen mit einer Niederlassung in Hemmoor präsentierte die verschiedenen Abteilungen und Berufe.

Das Busunternehmen KVG Stade setzt auf sicheren Transport – aber auch die moderne Technik stand hier im Vordergrund der vorgestellten Ausbildungsmöglichkeiten.

Koordiniert und organisiert wurde die Veranstaltung durch die Agentur für Wirtschaftsförderung des Landkreises Cuxhaven. Initiatoren sind die Kommunikationsagenturen mainblick und teamtosse mit der Unterstützung der Bundesvereinigung Logistik (BVL), der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Ursprünglich ins Leben gerufen wurde der Tag der Logistik im Jahr 2008 von der Bundesvereinigung Logistik (BVL), um der Öffentlichkeit Logistik näher zu bringen. Seither öffnen Organisationen, Unternehmen und Institute vor Ort ihre Pforten für diesen „Schnuppertag“ und gewähren Interessierten einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Logistik mit ihren vielfältigen Aufgaben und Berufsfeldern.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner