Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Migrationsbeirat für Cuxhaven

Migrationsbeirat Cuxhaven

Grafik: Stadt Cuxhaven

Cuxhaven will ein wichtiges Zeichen für eine integrative und vielfältige Gesellschaft setzen. Die Stadtverwaltung ruft die Kommunalpolitik zur Gründung eines Migrationsbeirates auf. Das Ziel soll darin bestehen, die Mitwirkung und Partizipation von Menschen mit Mitgrationshintergrunf in der Stadt zu stärken und ihre Anliegen und Bedürfnisse besser zu vertreten.

Cuxhaven als gastfreundliche und weltoffene Stadt

Das bunte Stadtbild wird nicht nur von zahlreichen Touristen aus Nah und Fern geprägt, sondern auch von rund 7.000 Menschen mit Migrationshintergrund die hier leben. Der Aufruf zur Gründung eines Migrationsbeirates steht im Einklang mit dem Bestreben eine offene und inklusive Gemeinschaft zur fördern, in der jede Stimme gehört wird. Dieser Beirat der Stadt Cuxhaven soll das Vertretungsorgan der Cuxhavener Bürger mit Migrationsbiographie gegenüber dem Rat der Stadt und der Stadtverwaltung sein.

Wer kann mitwirken?

Wer bei diesem Beirta mitwirken will, muss mindestens 18 Jahre alt und in der Stadt Cuxhaven gemeldet sein. Er muss seinen Wohnsitz seit mindestens sechs Monaten im Stadtgebiet haben und darf nicht im Besitz der deutschen oder einer anderen EU Staatsangehörigkeit sein. Wer Interesse hat im Migratiosnbeirat mitzuwirken, kann sich bitte an Frau Svenja Plock (svenja.pock@cuxhaven,de. oder Tel.: 04721-70070908) mit folgenden Angaben wenden: Name, alte, Anschrift, Nationalität und die Zeit, wie lange der Wohnsitz in Cuxhaven ist. Danach findet eine Sichtung der Bewerbungen statt, aus denen ein möglichst diverser Teilnehmerkreis ausgewählt und dem Rat der Stadt Cuxhaven zur Beschlussfassung vorgelegt werden wird. Die erste konstituierte Sitzung des Gremiums ist für das 1. Quartal 2024 geplant.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner