Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Neue Webseite für den Nordseeküsten-Radweg

Foto: RadlerInnen auf dem Nordseeküsten-Radweg: © Florian Trykowski

Interessierte Radfahrende können sich nun online über den deutschen Streckenabschnitt des Radfernwegs informieren.

Die neue Webseite zum deutschen Streckenabschnitt des Nordseeküsten-Radwegs ist online. Unter www.nordseekuesten-radweg.de können interessierte Radler und Radlerinnen sich jetzt gebündelt an einem Ort über den Routenverlauf und die einzelnen Etappen, die Regionen und deren Highlights sowie Gastronomie und Sehenswürdigkeiten am Wegesrand informieren – und erhalten ganz nebenbei hilfreiche Tipps für die perfekte Radreise. Die neue digitale Plattform ist außerdem auch auf Englisch unter www.northseacycleroute.de verfügbar. 

„Dass nun erstmalig alle Informationen zum Nordseeküsten-Radweg zentral auf einer Webseite zusammenlaufen und durch die Mehrsprachigkeit der Seite für Gäste aus aller Welt zugänglich sind, ist großartig“ freut sich Projektleiterin Marie von Borstel von Cuxland-Tourismus. 

Nach dem erfolgreichen Projektabschluss im Dezember 2023 wird die Koordinierungsstelle ab 2024 fortgeführt. Die Kooperationspartner sind die Nordsee-Tourismus-Service GmbH und Holstein Tourismus e.V. aus Schleswig-Holstein sowie der Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V. und die Tourismus-Agentur Nordsee GmbH aus Niedersachsen. Der Landkreis Cuxhaven mit Cuxland[1]Tourismus wird die Koordinierungsstelle weiterhin federführend betreuen. Gemeinsam sollen zukünftig Marketingideen entwickelt werden, um die Aufmerksamkeit für den Nordseeküsten[1]Radweg zu erhöhen. 

Hintergrund des Projektes war, das Interesse der Radfahrenden stärker auf den ca. 930 Kilometer langen deutschen Streckenabschnitt des Nordseeküsten-Radwegs zu lenken, welcher Teil der internationalen North Sea Cycle Route ist. Im Rahmen des EU-Programms „INTERREG II C“ wurde diese von 1998 bis 2006 aufgebaut und führt auf ca. 7.050 Kilometern durch Norwegen, Schweden, Dänemark, Deutschland, die Niederlande, Belgien, Frankreich und das Vereinigte Königreich. Die North Sea Cycle Route gilt als längster Radfernweg der Welt. In Deutschland ist dieser unter dem Routennamen „Nordseeküsten-Radweg“ oder auch D-Route 1 bekannt und Teil des Radnetzes Deutschland. Im Jahr 2021 haben sich Die Nordsee GmbH, die Nordsee-Tourismus-Service GmbH, der Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V., Holstein Tourismus e.V. und der Landkreis Cuxhaven/ Cuxland-Tourismus für ein zweijähriges Projekt zusammengeschlossen, welches im Rahmen des Förderprogramms zum Ausbau und zur Erweiterung des Radnetzes Deutschland vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert wurde. Die Kosten beliefen sich auf knapp 190.000 Euro, wobei die Förderquote bei 75 % lag. Ziel der Kooperation war es, eine zentrale Plattform zu erstellen, wo einheitliche und gebündelte Informationen zum Nordseeküsten-Radweg dargestellt werden können, um die Bekanntheit des Radfernweges zu steigern sowie eine dauerhafte Marketingkooperation aufzubauen.

Foto Team Cuxland-Tourismus: Das Team vom Cuxland-Tourismus (von links nach rechts): Marie von Borstel (Projektleitung Nordseeküsten-Radweg), Stefanie John von Zydowitz (Destinations- und Projektmanagement) und Christine Brandt (Leitung Cuxland-Tourismus) © Landkreis Cuxhaven

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner