Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Polizei Cuxhaven gelingt Festnahme eines falschen Polizeibeamten

Schockanruf – Polizei Cuxhaven gelingt Festnahme eines falschen Polizeibeamten Cuxhaven. Der Polizei Cuxhaven ist es am 09.07.2024 gelungen, Schaden durch einen Schockanruf zu verhindern und einen der Täter festzunehmen. Bereits am Abend des 08.07.2024 hatten die Täter bei einer 89-jährigen Cuxhavenerin angerufen, sich als Beamte der Polizei ausgegeben und ihr vorgegaukelt, dass sie in ihrer Wohnung Opfer eines Raubüberfalls werden soll. Ein Polizist käme zu ihr, um Ihre Wertgegenstände zu sichern. Im ersten Schreck stimmte die Frau einem Besuch zu. Als sie jedoch den angeblichen Polizisten sah, wurde die 89-jährige misstrauisch und es gelang ihr, den Täter auf den nächsten Tag zu vertrösten. Die Frau informierte die echte Polizei. Tatsächlich meldeten sich die Täter am nächsten Tag wieder. Nach einigen wechselnden Gesprächspartnern am Telefon ließ die 89-jährige noch einmal einen Täter in ihre Wohnung, allerdings war sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr allein. Die Polizei Cuxhaven wartete bereits in der Wohnung und konnte den Täter, einen 30-jährigen Bremer, vorläufig festnehmen. Der Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die Polizei weist noch einmal auf einige Vorsichtsmaßnahmen hin: – Seien Sie misstrauisch; im Zweifelsfall auflegen und die Polizei selbst anrufen – die Polizei fordert niemals Bargeld oder Wertsachen; wir geben Tipps, wie Sie Ihre Wertgegenstände sichern können, Verantwortlich für die Sicherung sind Sie selbst. – Geben Sie am Telefon gegenüber Unbekannten niemals persönliche Daten preis oder Auskünfte zu Ihren persönlichen Verhältnissen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: carsten.bode@polizei.niedersachsen.de
http://ots.de/PI0z7T

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner