Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Reh ausgewichen und gegen Baum geprallt – Fahrer durch glück nur leicht verletzt

Foto: Polizei Stade

Am gestrigen Abend kam es gegen kurz vor 19:30 h in Drochtersen-Aschhorn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 19-jähriger Autofahrer leicht verletzt wurde.

Der Oederquarter war zu der Zeit mit seinem VW-Bus auf der Kreisstraße 27 in Richtung Drochtersermoor unterwegs als nach seinen Angaben plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte.

Bei dem Versuch auszuweichen, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierten einen Straßenbaum, prallte gegen einen zweiten Baum und kam schließlich mit seinem Fahrzeug im Graben zum Stehen. Der 19-Jährige hatte Glück im Unglück und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vor Ort konnte er von der Besatzung eines Rettungswagens aus Drochtersen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Die eingesetzten Feuerwehrleute der Ortswehren aus Drochtersen und Drochtersermoor sicherten das Unfallfahrzeug ab und leuchteten die Unfallstelle aus.

Die Kreisstraße musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen zeitweise voll gesperrt werden, zu größeren Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Der VW-Transporter wurde bei dem Unfall schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner