Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Schockanrufe im Raum Cuxhaven – Senior übergibt fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuck – erneute Warnhinweise

 

Cuxhaven. Am heutigen Mittwoch kam es im Stadtgebiet von Cuxhaven erneut zu mehreren Schockanrufen. Die Anrufer gaben sich als Rechts- oder Staatsanwälte aus. Meist wurde hierbei der bekannte Hintergrund verwendet, dass nahe Angehörige einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätten und nun eine Kaution hinterlegt werden müsse. Ein 85-jähriger Cuxhavener übergab daraufhin ca. 25.000 Euro Bargeld sowie hochwertigen Schmuck an bislang unbekannte Täter.

Entsprechende Warnungen wurden durch die Polizei und andere Beratungsstellen bereits wiederholt veröffentlicht. Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Cuxhaven führt regelmäßig Infoveranstaltungen zu diesem und anderen Themen durch.

Die Polizei rat daher erneut eindringlich: – Sprechen Sie mit ihren Angehörigen wiederholt über diese und andere bekannte Betrugsmaschen – betreiben Sie aktiv Aufklärung und Sensibilisierung – Täter erzeugen bewusst Druck und Betroffenheit. Inzwischen kommt es dazu, dass teilweise künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um z.B. Stimmen von Angehörigen zu imitieren. – Weder die Polizei, Staatsanwaltschaften, Rechtsanwälte oder andere Behörden verlangen nach Geld oder Wertgegenständen, weder telefonisch noch im direkten Austausch. Das Element einer Kaution gibt es im deutschen Strafrecht nicht! – Der oder die Täter versuchen dauerhaft Telefongespräche zu halten, um zu verhindern, dass Betroffene ihre Angehörigen oder die Polizei informieren können. Lassen Sie sich nicht darauf ein und kontaktieren Sie ihre Angehörigen und die Polizei

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner