Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Historisches Eiswerk in Cuxhaven vor dem Abriss

Die Stadt Cuxhaven steht vor dem Verlust eines weiteren ihrer historischen Wahrzeichen, nachdem die Abrissgenehmigung für das denkmalgeschützte Eiswerk erteilt wurde. Die Entscheidung der Stadtverwaltung vom 24. Juli, das jahrzehntelang prägende Gebäude abzureißen, wurde am 14. August in einer Mitgliederversammlung der Eigentümerin, der Seglervereinigung Cuxhaven, einstimmig bestätigt.

Das Eiswerk in Cuxhaven, einst ein stolzes Denkmalgeschütztes Gebäude, war ein Symbol für die maritime Geschichte und Identität der Stadt. Es diente einst als Lagerstätte für Eis, das von Fischern und Fischverarbeitern genutzt wurde, um ihre Erträge frisch zu halten. Über die Jahre hinweg entwickelte sich das Gebäude zu einer Ikone der Stadt und erzählte lebhaft von Cuxhavens maritimer Vergangenheit.

Die Entscheidung, das Eiswerk abzureißen, hat unter den Bürgern Cuxhavens geteilte Meinungen hervorgerufen. Während einige argumentieren, dass der Verfall des Gebäudes und die damit verbundenen Kosten für die Instandhaltung die richtige Entscheidung zum Abriss erzwingen, betrachten andere dies als einen unersetzlichen Verlust für die kulturelle Identität der Stadt.

In der Mitgliederversammlung der Seglervereinigung Cuxhaven, die das Eigentumsrecht am Eiswerk innehat, wurde der Abriss einstimmig befürwortet. Die Gründe für diese Entscheidung sind vielfältig. Ein wesentlicher Faktor war die finanzielle Belastung, die die Restaurierung und Instandhaltung des denkmalgeschützten Gebäudes für die Vereinigung darstellte. Die enormen Kosten hätten die Ressourcen der Vereinigung stark beansprucht und hätten möglicherweise die Fortführung ihrer anderen wichtigen Aktivitäten beeinträchtigt.

Die Stadt Cuxhaven wird zweifellos ein Stück ihrer historischen Seele verlieren, wenn das Eiswerk schließlich abgerissen wird. Es hinterlässt nicht nur eine Lücke in der maritimen Geschichte der Stadt, sondern auch in ihrer Identität. Der Abriss des Eiswerks wird zweifellos Fragen nach dem Umgang mit historischer Architektur und dem Erbe einer Stadt aufwerfen. Die Hoffnung bleibt, dass die Stadtverwaltung und die Bürgerinnen und Bürger von Cuxhaven weiterhin Wege finden werden, ihre maritime Geschichte und Kultur zu bewahren, auch wenn ein so bedeutendes Gebäude verloren geht.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner