Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Ortsratssitzung in Sahlenburg: Geschlossenheit und klare Entscheidungen

Cuxhaven Sahlenburg. In einer Geschlossenheit hat der Ortsrat von Cuxhaven Sahlenburg gestern Abend alle vorliegenden Anträge einstimmig angenommen. Dies betrifft vor allem verkehrsbezogene Themen, die in der gestrigen Sitzung im Vordergrund standen. Auch der Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Herr Andreas Westphal, war zugegen, um die Diskussionen mit seinem Fachwissen zu bereichern.

Der Antrag der CDU auf Geschwindigkeitsreduzierung auf einem Streckenabschnitt der K3 wurde ohne Widerspruch angenommen. Es wurde vorgeschlagen, dass die Stadtverwaltung beim Landkreis Cuxhaven intervenieren soll, um auf dem K3 Streckenabschnitt von der Kreuzung Spanger Straße / Nordheimstraße bis zur Kreuzung Sahlenburger Chaussee / Karl-Waller-Weg eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h zu etablieren.

Ein weiteres Thema der Sitzung war der Antrag der FDP zur Einrichtung von Mitfahrerbänken in Cuxhaven. Der Fraktionsvorsitzende der FDP, Günter Wichert, legte den Vorschlag vor, ein Pilotprojekt in Sahlenburg zu starten. Trotz anfänglicher Bedenken, dass solche Bänke eventuelle Nachteile mit sich bringen könnten, waren Claudia Bönnen und Jörg Itjen von der CDU schnell überzeugt. „Lasst uns das mal machen“, war ihre klare Meinung. Dem stimmte der Ausschuss folglich zu, sodass nun ein Pilotprojekt für Sahlenburg ins Leben gerufen wird. Die finale Entscheidung obliegt jedoch noch dem Rat.

Zuletzt stimmte das Gremium dem Antrag der Grünen zu, Fußgängerpiktogramme auf dem Gehweg der südlichen Nordheimstraße zu installieren.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner