Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Sahlenburg erwägt Einführung von Mitfahrbänken: Kontroverse Diskussionen im Schulausschuss

Sahlenburg – In einer Sitzung des Schulausschusses wurde gestern der Vorschlag der FDP diskutiert, Mitfahrbänke in Sahlenburg als Pilotprojekt einzuführen. Diese Initiative, die darauf abzielt, die Mobilität in der Region zu verbessern, stößt auf unterschiedliche Meinungen.

Bereits seit 11 Jahren sind Mitfahrbänke in verschiedenen Teilen Deutschlands im Einsatz. Nun sollen sie auch in Sahlenburg aufgestellt werden. Der Ortsrat von Sahlenburg hatte bereits einstimmig für dieses Vorhaben gestimmt, ebenso wie der Ausschuss für Stadtentwicklung.

Während der Schulausschuss-Sitzung präsentierten sich die Grünen, vertreten durch Frau Babace, skeptisch gegenüber dem Projekt. Sie forderten eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und sahen das Projekt eher in ländlicheren Gebieten wie Oxstedt oder Arensch als sinnvoll an.

Ulla Bergen von der SPD und Rüdiger Kurmann ( die Cuxhavener) äußerten Bedenken hinsichtlich der Sicherheit. Insbesondere Bergen lehnte die Idee ab, eine Mitfahrbank in der Nähe einer Grundschule aufzustellen. Kurmann, ehemaliger Polizist, brachte seine Besorgnis zum Ausdruck, dass Mitfahrbänke Sicherheitsrisiken bergen könnten.

Auf der anderen Seite setzten sich Gunnar Wegner von der SPD und der Ausschussvorsitzende Thomas Brunken von der CDU für das Pilotprojekt ein. Wegner zeigte dabei besondere Weitsicht und Entschlossenheit, indem er sich entgegen den vorgetragenen Meinungen aus seiner Kooperation für den Antrag stark machte.

Das endgültige Urteil über das Projekt fällt am Donnerstag, wenn der Rat in seiner letzten Sitzung des Jahres über den Vorschlag abstimmt.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner