Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Straßenausbaubeiträge in Cuxhaven: Anlieger sollen für Straßenbeleuchtung zahlen

Foto: Jürgen Reichhardt

In diesem Jahres plant die Stadt Cuxhaven, Straßenausbaubeiträge von den Anliegern bestimmter Straßen zu erheben. Diese Beiträge betreffen die Erneuerung der Straßenbeleuchtung, die bereits im Jahr 2016 durchgeführt wurde.

Der Rat der Stadt Cuxhaven wird voraussichtlich am 7. Dezember 2023 über den Beschlussvorschlag entscheiden. Laut diesem Vorschlag sollen die Anlieger der Straßen Begonienweg, Dahlienweg, Geranienweg, Hummelweg, Immenweg, Köthnerweg, Kornblumenweg, Libellenweg, Narzissenweg und Tulpenweg im Wege der Aufwandsspaltung Straßenausbaubeiträge entrichten.

Die Erhebung dieser Beiträge basiert auf den Ausgaben, die die Stadt Cuxhaven für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung in den genannten Straßen im Jahr 2016 getätigt hat. Es wird erwartet, dass diese Entscheidung bei den betroffenen Anliegern gemischte Gefühle hervorrufen wird. Einige könnten die Notwendigkeit dieser Beiträge verstehen, während andere sie möglicherweise als zusätzliche finanzielle Belastung betrachten.

Die Stadt Cuxhaven betont, dass diese Beiträge notwendig sind, um einen Teil der Kosten für die Erneuerung der Beleuchtung, die bereits durchgeführt wurde, zu decken. Es bleibt abzuwarten, wie der Rat am 7. Dezember entscheiden wird und wie die Anlieger auf diese Entscheidung reagieren werden.

Bis zur Entscheidung des Rates wird es sicherlich viele Diskussionen und Meinungen von Seiten der Anwohner und Betroffenen geben. Der „Küstenblick“ wird Sie weiterhin über die Entwicklungen in dieser Angelegenheit informieren.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner