Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Unangekündigte Kontrolle der Schülerbeförderung durch Polizei und Landkreis

Foto: Landkreis Cuxhaven

Werden die Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen sicher zu ihren Schulen befördert?

Dieser Frage gingen die Polizeiinspektion Cuxhaven und das Amt Schulen und Kultur des Landkreises Cuxhaven bei nicht angekündigten morgendlichen Kontrollen der Sicherheit der Schulbeförderung nach. 

Am 29.11.2023 kontrollierte das Team in den Morgenstunden an der Seeparkschule Wesermünde, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, und am 4.12.2023 an der Schule am Meer, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung.

Insgesamt wurden 15 Fahrzeuge kontrolliert. Besonderes Augenmerk legten die kontrollierenden Personen auf die Fahrgastsicherheit, also die Rückhaltesysteme und den technischen Zustand der Fahrzeuge. 

Das Ergebnis der Kontrollen: Es wurden keine schwerwiegenden Verstöße festgestellt. Alle Schülerinnen und Schüler waren in den Fahrzeugen ordnungsgemäß angeschnallt – hierfür gelten bei der Beförderung in Rollstühlen besondere Vorschriften. 

Die festgestellten Verstöße – fehlende Dokumente, mangelhafte Bereifung bei aktuellem Wetter sowie drei Verstöße gegen vertragliche Regelungen mit dem Landkreis – werden von diesem weiterverfolgt. „Die gemeinsamen Kontrollen mit dem Landkreis sowohl letzte Woche an der Seeparkschule in Debstedt, als auch an der Schule am Meer in Cuxhaven, kamen bei der Schulleitung, Lehrerkräften als auch bei den Fahrerinnen und Fahrern sehr positiv an“, freuen sich der Einsatzleiter der Polizei und die federführende Mitarbeiterin des Landkreises.

Die Schülerinnen und Schüler werden mit vom Landkreis beauftragten Fahrdienstleistern, Mietwagenunternehmen und Taxen zu ihren Schulen befördert.

Weitere Kontrollen sind zur Sicherheit der zu befördernden Schülerinnen und Schüler geplant.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner