Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Verkehrswende in Niedersachsen: Hoffnungsschimmer für das Cuxland

Foto: Innenministerium Niedersachsen

Niedersachsens Innenministerin, Daniele Behrens, brachte erfreuliche Nachrichten für das Cuxland und die gesamte Region. In einer jüngsten Pressemitteilung betonte sie die Bedeutung der Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) als wesentlichen Bestandteil der Verkehrswende in Niedersachsen.

Nach einer kürzlichen Sitzung des Parlamentarischen Lenkungskreises zum Reaktivierungsprogramm des Landes Niedersachsen wurde bekannt, dass 14 der aktuell 54 in Prüfung befindlichen Bahnstrecken das „grüne Licht“ für ihre Reaktivierung erhalten haben.

Verkehrsminister Olaf Lies wurde besonders hervorgehoben, da er diesen Ansatz mit großem Engagement und Energie vorantreibt. „Es ist ein Zeichen des Fortschritts und der Hoffnung für unsere Region, dass jetzt die Strecke zwischen Bad Bederkesa und Bremerhaven-Speckenbüttel sowie der Streckenabschnitt zwischen Bremerhaven und Langen in die zweite Prüfstufe des Verfahrens (Nutzwertanalyse) aufrücken“, sagte Behrens.

Diese Entwicklung stellt eine bemerkenswerte Gelegenheit dar, die essenzielle Verbindung des Cuxlandes zum Oberzentrum Bremerhaven zu stärken und zu verbessern. Es wurde weiterhin betont, dass die für Phase 2 ausgewählten Streckenabschnitte aus der Sicht des Lenkungskreises bereits eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, die Kriterien für eine Finanzierung gemäß dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) zu erfüllen.

Dieser positive Schritt in Richtung einer nachhaltigen Verkehrswende und verbesserten Mobilität für die Region ist ein ermutigendes Zeichen für alle Bewohner des Cuxlandes und darüber hinaus.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner