Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Zwei VW-Multivan in Kutenholz entwendet, Autofahrerin bei Unfall auf der Bundesstraße 3 in Buxtehude verletzt

1. Zwei VW-Multivan in Kutenholz entwendet

In der vergangenen Nacht zwischen 23:00 h und 04:00 h ist in Kutenholz in der Diedrich-Speckmann-Straße von bisher unbekannten Autodieben ein dort vor dem Haus abgestellter VW-Multivan geknackt und anschließend entwendet worden. Der schwarze VW-T6 hat das Kennzeichen STD-OO255 und hat einen Wert von ca. 20.000 Euro.

Ebenfalls in dem Zeitraum zwischen 23:15 h und 04:15 h wurde dann vermutlich von derselben Tätergruppe im Bullenholzer Weg in Kutenholz versucht, ein zweites Fahrzeug zu entwenden. Hier haben der oder die Diebe ebenfalls einen rot-weißen Multivan gewaltsam geöffnet und auf die Straße geschoben. Ca. 50 Meter weiter sind der oder die Autodiebe dann vermutlich irgendwie gestört worden und geflohen. Den Bus haben sie an Ort und Stelle mit ausgebauter Batterie zurückgelassen.

Hier dürfte sich der Schaden auf mindestens mehrere hundert Euro beziffern lassen.

Hinweise auf den oder die Autodiebe und den Verbleib des gestohlenen Fahrzeuges bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter der Rufnummer 04149-933510.

2. Autofahrerin bei Unfall auf der Bundesstraße 3 in Buxtehude verletzt

Am heutigen frühen Morgen ist es gegen kurz nach 07:30 h in Buxtehude-Ovelgönne auf der B 3 zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde.

Eine 45-jährige Fahrerin eines Volvo-LKW war zu der Zeit mit ihrem Fahrzeug in Richtung Ovelgönne unterwegs als plötzlich von links eine 36-jährige Fahrerin eines Hyundai-Tuscon aus Neu Wulmstorf die Kreuzung querte.

Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge und der Tuscon wurde durch den Aufprall über die Kreuzung geschleudert und stieß dort dann noch mit einem Mercedes-Transporter eines 39-jährigen Fahrers aus Stade zusammen.

Die 36-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste nach der Rettung aus ihrem Auto und der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens in eine Hamburger Klinik gebracht werden.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall zum Teil erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Die Ortswehren aus Ovelgönne und Immenbeck sowie der 1. Zug der Feuerwehr der Hansestadt Buxtehude rückten an der Unfallstelle an. Die Feuerwehrleute unterstützen den Rettungsdienst, sicherten die Unfallfahrzeuge ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf.

Die B 3 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise gesperrt werden, die Verkehrsregelung konnte mit Unterstützung durch die Feuerwehr durchgeführt werden. Es kam zu Behinderungen im fließenden Verkehr.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner