Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Einbrecher in Stader Kfz-Handel, Unbekannte Einbrecher auf Baustelle in Drochtersen, Drogen und Messer bei Durchsuchung in Kutenholz sichergestellt

1. Einbrecher in Stader Kfz-Handel

Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 01:45 h und 02:00 h in Stade im Haddorfer Grenzweg nach dem Aufhebeln eines Fensters in die Geschäftsräume eines dortigen Kfz-Handels eingedrungen und haben diese nach brauchbarer Beute durchsucht.

Ob und was dabei entwendet wurde, steht zur Zeit noch nicht fest.

Der angerichtete Schaden wird daher zunächst auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

2. Unbekannte Einbrecher auf Baustelle in Drochtersen

Bisher unbekannte Täter sind in der Zeit von Freitag, 09.02., 12:00 h bis Montag, 12.02., 06:30 h nach dem Aufbrechen eines Schlosses auf das Gelände einer Baustelle des Schöpfwerks in Drochtersen in der Verlängerung Wegefährels-Landernweg gelangt. Hier haben der oder die Unbekannten dann einen Baucontainer geknackt, daraus diverse Arbeitsmaschinen wie Kettensägen und Akkuschraube sowie Baulampen entwendet und danach noch aus einem Anhänger Diesel abgezapft.

Der angerichtete Schaden dürfte sich auf über tausend Euro beziffern lassen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Drochtersen unter der Rufnummer 04143-912340.

3. Drogen und Messer bei Durchsuchung in Kutenholz sichergestellt

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade haben in einem derzeit laufenden Ermittlungsverfahren gegen eine 17-jährige jungen Frau Ende der vergangenen Woche ein Anwesen in Kutenholz auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade und anschließender Anordnung des Amtsgerichts Stade durchsucht.

Dabei konnten die Einsatzkräfte dann mehrere Kilogramm Marihuana sowie ca. 40 Gramm Amphetamine sowie ein großes Buschmesser auffinden und sicherstellen.

Die junge Frau wurde mit zur Dienststelle genommen und musste sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen.

Gegen die 17-Jährige wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmittel und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner