Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Niedersachsen setzt auf Bahnstreckenreaktivierung: Erste Projekte erhalten Zustimmung

Niedersachsen treibt die Verkehrswende voran: Die Reaktivierung von stillgelegten Bahnstrecken für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) nimmt Fahrt auf. Von 54 derzeit geprüften Bahnstrecken haben 14 von ihnen vom Parlamentarischen Lenkungskreis des neuen Reaktivierungsprogramms das „grüne Licht“ erhalten, um in die zweite Prüfstufe, die sogenannte Nutzwertanalyse, aufzusteigen.

Diese Strecken umfassen unter anderem Aurich > Abelitz, Nordenham-Blexen > Nordenham und Rheine > Spelle. Parallel dazu werden weitere Strecken, wie Hamburg-Harburg > Buchholz/Nhd. und Salzgitter-Lebenstedt > Salzgitter-Lichtenberg, zügig weitergeplant.

Verkehrsminister Olaf Lies betonte die Bedeutung des Reaktivierungsprogramms: „Ein wichtiger Meilenstein des neuen Reaktivierungsprogramms für Niedersachsen ist erreicht. Wir streben an, so viele Strecken wie möglich für den Personenverkehr wiederzubeleben. Dabei ist es entscheidend, die nötigen Fördermittel vom Bund zu erhalten und eine langfristige Finanzierung sicherzustellen.“

Lies hob hervor, dass eine ganzheitliche Mobilitätsstrategie verfolgt wird, wobei der Schwerpunkt auf der Reaktivierung als Schlüsselelement der Mobilitätswende liegt. Er betonte: „Wir wollen die Schiene als nachhaltigen Verkehrsträger fördern, besonders im ländlichen Raum. Unsere Planungen sind im Mobilitätskonzept 2040 gebündelt.“

Vom Lenkungskreis wurde festgestellt, dass die für die zweite Phase ausgewählten Strecken bereits eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, die Finanzierungsvoraussetzungen nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) zu erfüllen.

Lies fügte hinzu: „Das Streckenpotential in Niedersachsen ist enorm. Wir betrachten den aktuellen Prozess als dynamisch und behalten alle Strecken im Blick, müssen jedoch realistisch bleiben.“

Das Reaktivierungsprogramm umfasst ein vierstufiges Untersuchungsverfahren und wird von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen durchgeführt. Weitere Informationen über das Programm und den Fortschritt können auf der offiziellen Seite des Landes Niedersachsen eingesehen werden.

Lesen Sie auch: Verkehrswende: Hoffnung für das Cuxland

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner