Küstenblick

Nachrichten aus dem
Elbe-Weser-Dreieck

Search

Gero Hocker: Der FDP-Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Cuxhaven und sein Standpunkt zu Glyphosat

Gero Hocker ist ein bekannter Bundestagsabgeordneter der FDP und vertritt die Interessen des Landkreises Cuxhaven im Bundestag. Als Mitglied der Freien Demokraten setzt sich Hocker für liberale Werte, Markttransparenz und vor allem für wissenschaftlich fundierte politische Entscheidungen ein.

Das zeigte sich erneut in seiner jüngsten Reaktion auf einen Vorschlag der EU-Kommission bezüglich des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat. In einem Facebook-Post teilte Hocker mit: „Die Empfehlung der EU-Kommission, #Glyphosat für weitere zehn Jahre zuzulassen, begrüße ich ausdrücklich. Sie folgt damit der wissenschaftlichen Bewertung durch die #EFSA. Das Glyphosat-Verbot der Union und ihrer #Landwirtschaftsministerin Klöckner ab 2024 in Deutschland wird dadurch erneut als voreilig und faktenfrei entlarvt. Glyphosat ist eines der am besten erforschten #Pflanzenschutzmittel. Für die #Landwirtschaft hat es in der konservierenden umweltschonenden Bodenbewirtschaftung eine große Bedeutung. Wer politische Entscheidungen auf Grundlage wissenschaftlicher Fakten trifft, für den ist die Wiederzulassung auf EU-Ebene alternativlos. Daran ändern auch faktenfreie Kampagnen bestimmter #NGOs nichts. Wir dürfen einer nachhaltigen und gleichzeitig produktiven europäischen Landwirtschaft nicht zunehmend die Basis entziehen.“

Dieser Post unterstreicht Hockers Engagement für evidenzbasierte politische Entscheidungen und seinen Wunsch, wissenschaftliche Daten über populäre Meinungen und politische Agenden zu stellen. Er argumentiert, dass Glyphosat aufgrund seiner Wichtigkeit in der Landwirtschaft und seiner umfangreichen wissenschaftlichen Untersuchungen nicht verboten werden sollte, insbesondere wenn solche Entscheidungen auf nicht-wissenschaftlichen Grundlagen beruhen.

Weitere interessante News

Werbung

Cookie Consent mit Real Cookie Banner